zum Inhalt springen

Treffpunkt HTWK 2015 – Rückblende

Die regionale Wirtschaft stellte sich vor

Am 05. November 2015 fand mit dem Treffpunkt HTWK der erste Firmenkontakttag statt, der unter dem Motto „Die regionale Wirtschaft stellt sich vor“ stand. Er wurde von der Fakultät Wirtschaftswissenschaften organisiert und stand allen Studierenden der HTWK offen. Insbesondere regional aktiven Firmen sollte mit diesem Veranstaltungsformat die Möglichkeit gegeben werden, Kontakte zu den Studierenden und der Hochschule zu knüpfen.

Zum Auftakt tauschten sich bei einem kleinen Empfang Unternehmensvertreter und Professoren über Wege der Zusammenarbeit (Abschlussarbeiten, Drittmittelprojekte u. ä.) aus.

Etwas später wurden dann die Türen für die Studierenden geöffnet. Bereits nach wenigen Minuten waren alle der rund 100 Sitzplätze belegt – kurz darauf waren auch alle noch verfügbaren Stehplätze und die Empore von neugierigen Studierenden besetzt.

Im ersten Vorstellungsblock nutzten sechs Unternehmen in jeweils 10-minütigen Präsentationen die Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber bei den Studierenden zu präsentieren. In der folgenden Pause kamen die Studierenden an Stehtischen in lockerer Atmosphäre mit den Unternehmensvertretern ins Gespräch und informierten sich vertiefend über die jeweiligen Angebote. Es folgte der zweite Vorstellungsblock mit Unternehmen, in dessen Anschluss die Studierenden abermals die Möglichkeit wahrnahmen, sich mit den Personalverantwortlichen der anwesenden Unternehmen über Praktika, Werkstudentenstellen und Young Professional Stellen auszutauschen.

Am Ende des Tages blickte man in viele zufriedene Gesichter – sowohl bei den Studierenden als auch bei den Unternehmensvertretern. Sabrina Conrad, Studentin im Master-Studiengang Betriebswirtschaft, fasste den Besuch des Treffpunkt HTWK folgendermaßen zusammen: „Von einigen der Unternehmen hatte ich vorher nie etwas gehört und bin wirklich überrascht, welche Chancen sich auch bei den eher mittelständischen Firmen hier in der Gegend bieten“. Und auch Kai Hempel und Henrik Reichstein, beide frischgebackene Absolventen des Bachelor-Studienganges Betriebswirtschaft, waren sich einig, dass der Treffpunkt HTWK eine gute Gelegenheit bot, direkt mit den richtigen Ansprechpartnern interessanter Unternehmen in Kontakt zu kommen und über die verschiedenen Wege des Berufseinstiegs zu sprechen.

Peer Amelung von der DB Mobility Logistics AG äußerte sich wenige Tage nach dem Treffpunkt HTWK wie folgt: „Durch die genaue Einhaltung der 10 Minuten Fenster hatte jedes Unternehmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren, ohne die Veranstaltung zu überladen. Es kamen wirklich sehr viele interessante Gespräche mit den Studierenden zu Stande und wir haben schon die ersten Bewerbungen erhalten.“ Auch Christian Gomar und Patrick Mieth von der IMO Leipzig GmbH waren von der Veranstaltung „sehr angetan“ und „sind sich sicher, dass die IMO Leipzig bei künftigen Events dieser Art wieder teilnehmen wird“. Mathias Schubert von den Stadtwerken Halle sprach von einem „sehr gelungenem Debüt“.

Ebenso erfreut war das Organisationsteam rund um Professor Holger Müller, dass sich die monatelangen Vorbereitungen gelohnt hatten. Die überwältigende Anzahl an Studierenden, die den Firmenkontakttag besucht haben, und die positive Resonanz der teilnehmenden Unternehmen legen die Idee nah, dass es auch 2016 wieder einen Treffpunkt HTWK geben wird.


Folgende Unternehmen nahmen an der Veranstaltung teil:

  • BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig GmbH & Co. KG
  • DB Mobility Logistics AG
  • IMO Leipzig GmbH
  • KIROW ARDELT GmbH
  • Ludwig Pfeiffer Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG
  • Messeprojekt GmbH
  • ONTRAS Gastransport GmbH
  • Schenker Deutschland AG (Geschäftsstelle Leipzig-Logistik)
  • Stadtwerke Halle GmbH
  • Stora Enso Sachsen GmbH
  • Tesch Straßenbau GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Letzte Änderung: 25.9.2016
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland